Partner des FCN  

reba

Sport nord

Stuedemann

Fitschen

CSR Partner Lebenslang aktiv hoch 2DHSV

   

Besucherzähler  

20412
HeuteHeute23
GesternGestern94
diese Wochediese Woche23
dieser Monatdieser Monat2905
gesamtgesamt20412
   

2018 findet das Traditionsturnier am 6. und 7. Januar zum 30. Mal in der Sporthalle Mitte statt

Stuedemann

 

 

zum aktuellen Spiel

zum Spielplan

 

Der Wintercup in der Presse: Nordwest Zeitung, Kreiszeitung Wesermarsch

 

Das Anschreiben an die Vereine mit Informationen zum Turnier mit Spielplan und der Ausschreibung findet ihr hier.

Die Mannschaften für das Turnier stehen fest

Niendorfer TSVNiendorfer TSV

NTSV1999

 

Der Niendorfer TSV ist ein traditioneller Hamburger Verein mit einer großen Fußballabteilung (1400 Mitglieder, 92 Mannschaften). Im Jugendbereich spielen die C- und B-Junioren in der Regionalliga, während die A-Junioren in der letzten Saison sogar den Aufstieg in die Bundesliga Nord/Nordost schafften. Hier schlägt sich die Mannschaft sehr gut und belegt derzeit Rang 10.


Die Niendorfer sind zum dritten Mal beim Stüdemann-Wintercup. 2015 belegte man einen guten dritten Platz und im Jahr 2016 wurde man durch einen knappen Erfolg über den VfL Osnabrück sogar sensationell Turniersieger. Leider konnten die Hamburger ihren Titel im letzten Jahr aus terminlichen Gründen nicht verteidigen. Als ranghöchste Mannschaft ist der Bundesligist bei der 30. Auflage des Turniers natürlich der Topfavorit.


Dennoch stapeln die Niendorfer für das Turnier in Nordenham tief. „Wir möchten gerne guten Fußball bieten, mit Spaß und Freude spielen und somit einen gelungenen Start ins Jahr 2018 erleben“.

 

VFB Luebeck VfB Lübeck

VFB Luebeck

 

Die U 19 des VfB Lübeck ist ein alter Bekannter in Nordenham, denn die Mannschaft ist bereits zum 9.Mal dabei und kann durchaus erfolgreich auf die bisherigen Teilnahmen zurückblicken. 1997 scheiterten sie erst im Finale an Hertha Zehlendorf, 1998 wurden sie Vierter und 2003 Dritter. Im letzten Jahr scheiterte man im Halbfinale äußerst knapp gegen den späteren Turniersieger JFV Nordwest im Neunmeterschießen und unterlag im kleinen Finale mit 3:4 Toren ebenso knapp an Esbjerg FB.


Das Team um Torjäger Lucas Will spielt in der Regionalliga Nord und ist hier derzeit auf Platz 2 platziert. Trainiert werden die Lübecker von Cheftrainer Norbert Somodi und seinem Assistenten Christoph Oelschlägel.


Die Lübecker werden bei der 30. Auflage des Stüdemann-Wintercups ganz sicher wieder zu den Favoriten auf den Turniersieg gehören.
Zu den Erwartungen für das Turnier in Nordenham befragt, äußerte sich Christoph Oelschlägel wie folgt: „Wir erhoffen uns ein tolles und faires Turnier in dem wir eine ähnlich gute Rolle spielen wollen wie im vergangenen Jahr.“

 

JFV Nordwest JFV Nordwest

JFV Nordwest

 

Der JFV Nordwest ist ein Zusammenschluss im Jugendbereich der Vereine VfB Oldenburg und VfL Oldenburg und wurde 2013 gegründet. Die U19 spielte in der letzten Saison in der Bundesliga Nord/Nordost.
Mit 18 Punkten erreichte das letztjährige Team das beste Ergebnis einer Oldenburger Bundesligamannschaft, stieg jedoch dennoch in die Regionalliga ab.


Während die älteren Jahrgänge in den Herrenbereich zum SV Meppen oder zum VfB sowie VfL Oldenburg wechselten, machten auch die jüngeren Jahrgänge so auf sich aufmerksam, dass insgesamt 4 Spieler zu anderen U19 Bundesligisten wie Dynamo Dresden, SV Werder Bremen, VfL Osnabrück und Fortuna Köln wechselten. Lediglich 4 Spieler verblieben in der U19 und wurden durch 10 Spieler der U17 sowie 6 Neuzugängen verstärkt.


Ziel ist die optimale Vorbereitung auf den Herrenbereich der beiden Stammvereine sowie eine bestmögliche Platzierung in der Liga. Nach 3 Siegen aus den ersten 3 Spielen geriet der JFV etwas ins Stocken und belegt derzeit Platz 5.


Insgesamt spielt die U19 um Trainer Lasse Otremba zwei Hallenturniere. „Wir freuen uns auf ein tolles Turnier in der Region mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld und wollen natürlich möglichst weit kommen. Dabei sollen die Jungs mit viel Freude am Hallenfußball auftreten. Gerne würden wir natürlich den Titel verteidigen“ erläutert Otremba die Ziele des Turniers in Nordenham.

 

 JFV BremerhavenJFV Bremerhaven

U19 JFV Bremerhaven

 

Die kürzeste Anreise aller Gäste hat die Mannschaft des JFV Bremerhaven.


Die U 19 ist das Aushängeschild und schaffte zum Ende der letzten Saison den Aufstieg in die Regionalliga Nord. Hier verkaufen sich das Team bisher sehr gut. Am Ende möchte die Mannschaft mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Überhaupt hat sich der Verein in den letzten eineinhalb Jahren positiv entwickelt. Der sportliche Leiter Sören Aldag hat viele Ideen und versucht nach und nach diese mit seinen engagierten Trainern umzusetzen. Kritisch muss man sicherlich sehen, dass es leider keine ambitionierte Herrenmannschaft gibt und man Kräfte nicht bündelt. Hier muss man den Hebel ansetzen, der JFV bildet Talente aus und möchte diese gerne an die Top Adresse in Bremerhaven abgeben.


Sören Aldag über die Erwartungen an den 30. Stüdemann-Wintercup: „Wir freuen uns sehr über eine erneute Teilnahme in Nordenham. Im letzten Jahr haben wir sportlich keine gute Rolle gespielt. In diesem Jahr haben wir deutlich an Qualität dazugewonnen und hoffen auf eine gute Platzierung.

 

FC Mecklenburg FC Mecklenburg Schwerin

IMG 0930 Mecklenburg Schwerin

 

Der FC Mecklenburg Schwerin ist der vierte Neuling beim traditionsreichen Turnier in Nordenham.


Nach dem Abstieg aus der Regionalliga Nordost spielt die U19 aktuell in der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern. Das Ziel ist klar mit dem Erreichen der Relegationsspiele um den Aufstieg in die Regionalliga Nordost und dem Erreichen des Endspiels im Landespokal definiert.


Der FC Mecklenburg Schwerin ist ein Leistungsverein mit angeschlossener sportbetonten Schule. Das Vorbereiten junger Nachwuchsspieler auf den Herrenbereich hat absolute Priorität. Aktuell sammeln Spieler je nach Bedarf und Situation immer schon mal Spielpraxis bei den 1. Herren in der NOFV Oberliga Nord oder bei der 2. Herren in der Landesklasse. Das Team besteht aktuell zu gleichen Teilen aus Spielern der Jahrgänge 1999 und 2000. In der aktuellen Spielzeit führt die Mannschaft die Tabelle in der Verbandsliga MV ohne Niederlage an.


Teamleiter Burghard Schikowski ließ verlauten, dass man sich sehr über die Einladung nach Nordenham gefreut hat. Erwartungen an das Turnier hat das Team keine. Man wünscht sich ein stimmungsvolles und faires Turnier mit vielen interessanten Vergleichen gegen Mannschaften auf die man so im Spielbetrieb sonst nicht trifft. Zudem kann man möglicherweise neue Kontakte knüpfen.

 

USC Paloma Hamburg USC Paloma Hamburg

1 A USC Paloma

 

Ein weiterer Neuling beim Stüdemann-Wintercup ist die Mannschaft des USC Paloma Hamburg.

Der USC Paloma ist ein Hamburger Traditionsverein aus dem Stadtteil Barmbek Süd und zählt aktuell circa 2000 Mitglieder mit 30 Jugendmannschaften in der Fußballabteilung.


Der aktuelle A-Junioren-Kader besteht aus 25 Spielern, die größtenteils bereits seit jungen Jahren in den höchsten Hamburger Fußballklassen unterwegs sind und von Trainer Norbert Morawitz und Co-Trainer Andreas Clausen betreut werden.


Derzeit belegt die Mannschaft Platz 2 in der Verbandsliga Hamburg mit vier Punkten Rückstand auf den Tabellenführer. Da mutet das Saisonziel, erneut eine erfolgreiche Saison in der Verbandsliga zu bestreiten und sich als wichtiger Akteur der Hamburger Fußballszene weiter zu behaupten, doch sehr bescheiden an.


Nach den Zielen des Turniers in Nordenham befragt, sagte Betreuerin Valerie Le Vot-Wenzel: „Wir wollen das Turnier nutzen, um unseren Jungs zu ermöglichen, ihre technischen Fähigkeiten gegen namhafte Gegner zu zeigen. Darüber hinaus darf die Geselligkeit nicht zu kurz kommen“.

 

Arminia Hannover Arminia Hannover

U19 Arminia

 

Der SV Arminia Hannover ist ein Sportverein mit einer großen Fußballabteilung in Hannover. Der Verein wurde am 1. Mai 1910 gegründet und hat etwa 800 Mitglieder in den Abteilungen Fußball, Futsal, American Football, Inline-Skaterhockey, Tischtennis und Poker.


Die U 19 der Arminen ist seit 3 Jahren in der Niedersachsenliga zu Hause. Nach sehr guten Platzierungen in den ersten beiden Jahren (Saison 2015/16 Platz 4 und Saison 2016/17 Platz 7) befindet sich die Mannschaft in dieser Saison in der Abstiegszone und hat mit derzeit 10 Punkten bereits einen erheblichen Rückstand zum ersten Nichtabstiegsplatz.


In Nordenham sind die Hannoveraner zum dritten Mal zu Gast. 2016 überraschte die Mannschaft positiv und belegte am Ende Platz 3 hinter dem Niendorfer TSV und dem VfL Osnabrück. Im letzten Jahr blieb man mit Platz 7 etwas hinter den Erwartungen zurück.

Für das Turnier in Nordenham nimmt sich die Mannschaft vor, durch gute Leistungen gegen starke Gegner Selbstvertrauen zu tanken, um den Abstieg am Ende der Saison doch noch zu verhindern.

 

JFV RWD Rehden JFV RWD Rehden

JFV RWD U19

 

Die JFV RWD Rehden entstand im Jahre 2011 durch einen Zusammenschluss der Jugendabteilungen des BSV Rehden, TSV Wetschen und der SG Diepholz. Die Rehdener sind ebenfalls ein Neuling beim Stüdemann-Wintercup.


Die Mannschaft spielt im zweiten Jahr in der Niedersachsenliga und ließ in der letzten Saison mit einem hervorragenden vierten Platz bereits aufhorchen.
Zwar haben etliche Leistungsträger das Team verlassen, doch die verbliebenen Kräfte sollten mit den starken Aufrückern aus der letzten U 17 und den drei Neuverpflichtungen vom VfL Osnabrück und JFV Nordwest auch in der laufenden Spielzeit eine schlagkräftige Mannschaft bilden, die um den Titel und Aufstieg in die Regionalliga mitspielen sollte. Dies konnte die Mannschaft bisher auch eindrucksvoll beweisen. Man liegt momentan zwar „nur“ auf Platz 4, doch die Spitze in der Niedersachsenliga ist sehr eng zusammen und so ist die Mannschaft noch auf Schlagdistanz zum Tabellenführer.


Betreut wird die U 19 in dieser Saison vom Trainerteam Thomas Sandmann, Sergej Dikhtyar und Lars-Peter Fehse.
Lau Trainer Thomas Sandmann freut sich das Team auf das Turnier in Nordenham und hofft, dass man sich in dem starken Teilnehmerfeld behaupten kann. 

 

SpVg Eidertal Molfsee SpVg Eidertal Molfsee

Eidertal Molfsee

Die Sportvereinigung Eidertal Molfsee ist ein Sportverein in der Gemeinde Molfsee, in unmittelbarer Stadtrandlage zu Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt Kiel.

Der Verein beheimatet insgesamt 13 Sportarten, wobei die Fußballabteilung mit insgesamt 19 Mannschaften die größte Sparte darstellt. Die Fußballer der A-, B- und C-Junioren spielen jeweils in der höchsten Landesklasse, der Oberliga Schleswig-Holstein. Die SpVg. Eidertal Molfsee ist erstmals in Nordenham zu Gast.


Der Kader der A-Jugend-Mannschaft (U19) umfasst 22 Spieler, davon 13 Spieler des älteren Jahrgangs und 9 Spieler des jüngeren Jahrgangs Das Betreuerteam für die Mannschaft besteht aus 4 Personen: der verantwortliche Trainer ist Onur Cokgez, die Co-Trainer sind Felix Fleischer und Manuel Hartmann, die organisatorischen Aufgaben werden von Dirk Bornhöft wahrgenommen. Aktuell steht die Mannschaft in der Oberliga SH an der Tabellenspitze Das Saisonziel ist, sich im oberen Tabellenviertel festzusetzen.


Die Erwartungen an das Turnier sind zum einen, sich in einem Teilnehmerfeld, das ein hohes sportliches Niveau besitzt, zu behaupten und möglichst erfolgreich abzuschneiden. Zum anderen geht es um das Kennenlernen von Spielern und Betreuern von Mannschaften aus anderen Verbänden, zu denen es bisher noch keine Kontakte gab.

 

FCN 1. FC Nordenham

A Jugend FCN

Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von den A-Junioren des Veranstalters 1.FC Nordenham.


Nach dem Aufstieg zurück in die Bezirksliga war das Saisonziel hier zunächst einmal Klassenerhalt, doch die Mannschaft überraschte die Verantwortlichen und ihre Anhänger und schlägt sich in der höheren Klasse großartig. Bei Redaktionsschluss lag das Team um das Trainertrio Michael Wolf, Sebastian Hülsmann und Tilman Bischoff auf einem guten Mittelplatz.


Beim Klaus Stüdemann-Wintercup steht die Mannschaft bei dem hochkarätigen Teilnehmerfeld natürlich vor einer großen Herausforderung. Das Erreichen der Zwischenrunde wäre so laut Cheftrainer Michael Wolf schon ein großer Erfolg. Man will versuchen, den einen oder anderen Favoriten ein wenig zu ärgern, viel Spaß haben, ein guter Gastgeber sein und den 1.FC Nordenham gut präsentieren

 

   
© 1. FC Nordenham
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung -> Ok Ablehnen